Vrindavan

 

Unser Partner in Indien ist der Vorstand des Tempels Munger Raj Mandir in Vrindavan. Almosen zu geben ist tief verwurzelt in der indischen Tradition. Viele Tempel in Indien leiten deshalb kleine Hilfsprojekte. Viele Menschen bitten in Tempeln um Almosen und Essen. Im Tempel Munger Raj Mandir werden unterschiedliche Feste gefeiert, von religiösen Festen bis nicht-religiösen Festen wie Hochzeiten und Geburtstage.

 

 

Die Ashrambewohner des Munger Raj Mandirs führen auch alle Arbeiten von Prem Prasad aus: sie kaufen die Lebensmittel, kochen das Essen und verteilen es auf der Strasse.

 

Einkauf der Lebensmittel

 

Wir kaufen die Nahrungsmittel bei verschiedenen Händlern ein, um die örtlichen Bauern und die Regionalwirtschaft zu unterstützen. Das Gemüse wird jeden Tag frisch auf dem Markt eingekauft, Linsen und Gewürze hingegen alle 2-3 Wochen. Der Reis wird üblicherweise einmal im Jahr eingekauft. Wir benötigen ca. 4 Tonnen Reis im Jahr. Der Reis, die Linsen und die Gewürze lagern wir in unserem Lagerraum.

 

Verteilung von gefiltertem Wasser

 

Im April 2016 wurde ein neus Projekt ins Leben gerufen. Wir verteilen täglich bis zu 100 lt gefiltertes Trinkwasser (Reverse Osmose Filteranlage) am Tor des Ashrams. Ein wichitger Beitrag da das Grundwasser der Stadt stark belastet und nicht mehr trinkbar ist.

 

Verteilung von Kleidern und Schulmatieralien

 

Mehrmals im Jahr verteilen wir gebrauchte Kleider, Decken, Schlafsäcke, usw. an bedürftige Menschen. Zudem verteilen wir auch Schulmaterialien an Kinder.